Dr. Christina Sanwald – Fachärztin für Innere Medizin · Nieren- und Bluthochdruckerkrankungen · Fettstoffwechselstörungen (DGFF) · Sportmedizin · Notfallmedizin · Tätigkeitsschwerpunkt Kinder · Anthroposophische Medizin / Naturheilverfahren · Mikrobiologische Therapie (AMT) / Darmsanierung · Präventionsmedizin (komplette internistische Diagnostik)

Leistungen

Hausärztliche Versorgung & Innere Medizin

Mein umfas­sendes Wissen und das breite Spektrum an fach­ärztlichen Weiter­bildungen kommen meinen Patienten zugute. Eine ganz­heitliche Betrachtung des Menschen steht für mich im Mittel­punkt meiner Behand­lungen. Als Ihre Haus­ärztin verstehe ich mich als Vertrauens­person. Respektvoller Umgang und eine geborgene Atmos­phäre in meiner Praxis liegen mir am Herzen.

Allgemeinmedizin & Innere Medizin

In meiner Praxis erhalten Sie im Rahmen der üblichen haus­ärztlichen Tätig­keiten:

  • Hausarztzentrierte Versorgung (HzV)
  • Gesundheits-Check-Up: Der Gemeinsame Bundes­ausschuss entscheidet, welche Leistungen von der Krankenkasse übernommen werden. Gerne beantworte ich Ihnen Fragen hierzu.
  • DMP: Disease-Management-Programme sind strukturierte Behandlungs­programme für chronisch kranke Menschen.
Internistische Diagnostik & Prävention

Internistische Diagnostik & Prävention

Als Ihre Hausärztin und Internistin möchte ich Sie kompetent medizinisch beraten. Die richtige Vorsorge, eine optimale Diagnostik und moderne Behandlungs­methoden bewahren Leben. In meiner neuen Praxis haben wir erweiterte diagnostische Möglichkeiten. Für ein individuelles Gesundheits­konzept stehe ich Ihnen gerne zur Seite.

  • Labordiagnostik inklusive Mikronährstoffe
  • Ultraschall (Gefäße, Schilddrüse, Herz, innere Organe)
  • Lunge (Pulsoxymetrie, Lungenfunktionsdiagnostik)
  • EKG, Belastungs-EKG
  • Körperanalyse (Fett/Knochen/Muskel/Wasseranteil, viszerales Fett, Stoffwechselaktivität, Fett­verbrennung,…)
  • Vegetatives Nervensystem: Messung des Stresslevels mit Hilfe der Herz-Raten-Variabilität
  • Darmsanierung/Stärkung des Immunsystems - mögliche Indikationen: Reizdarmsyndrom, Nahrungsmittel­unverträglichkeiten, Allergien, chronische Hauterkrankungen
  • Gesundheitsuntersuchungen z.B. zur Verbeamtung, zur Verlängerung einer Fahrerlaubnis

Anthroposophische Medizin

Die Anthroposophische Medizin ist eine integrative Medizin, die sich aus zwei Quellen speist: zum einen aus der natur­wissenschaft­lichen, konventionellen Medizin und ihren Methoden und Ergebnissen, zum anderen aus geistes­wissenschaftlichen Erkenntnissen der Anthroposophie.

Für Anthroposophische Ärzte und Therapeuten bilden körperliches und seelisches Leben gemeinsam mit der Individualität des Menschen eine Einheit, sie beeinflussen sich wechselseitig, was auch bei der Auswahl von Therapie und Arznei­mittel zu berück­sichtigen ist.

Alle Anthroposophischen Arznei­mittel sind darauf ausgerichtet, die Selbstheilungs­kräfte des Organismus anzuregen. Dabei ergänzen sie die Medikamente aus der konventionellen Medizin.

Anthropo­sophische und natur­heilkundliche Behandlungs­konzepte können bei nahezu allen internis­tischen und psychischen Krankheits­bildern einen positiven Beitrag leisten und gerne kombiniere ich die Schulmedizin zur Vervollständigung mit anthroposophischen Behandlungskonzepten. So bieten wir z. B. zur Begleitung einer Tumor­therapie u.a. eine individuelle Mistel­therapie an.

Tätigkeitsschwerpunkt Kinder

Tätigkeitsschwerpunkt Kinder

Damit Ihr Kind sich mit all seinen Möglichkeiten entfalten kann, bedarf es einer stabilen seelischen und physischen Gesundheit. Gerade in unserer heutigen schnelllebigen und technologisch orientierten Welt lege ich von Anfang an Wert auf eine vollständige Entwicklung aller unserer Sinne.

Mit Ruhe und Liebe werden mit Ihnen ganzheitliche Konzepte entwickelt, die Ihr Kind kräftig heran­wachsen lassen. Der Blick auf das Kind ist wesentlich für mich.

Sämtliche Vorsorge­untersuchungen (U2 bis U12 sowie J1 und J2) werden in der Praxis angeboten. Impfungen werden im Allgemeinen nach den Impf­empfehlungen der STIKO durchgeführt. Individuelle Impf­schemata sind möglich.

Corona-Schwerpunkt­praxis/Testzentrum

Sollten Sie Anzeichen einer Covid-19 Infektion haben oder mit einem Patienten mit einer Covid-19 Infektion Kontakt gehabt haben, können Sie auch ohne vorherige Termin­vereinbarung zu unseren Test-Öffnungszeiten zur weiteren Diagnostik vorbeikommen. Bitte rufen Sie uns hierfür nicht an. Jeder bekommt mit Sicherheit seinen Abstrich.

Wir bieten die komplette Diagnostik der Corona­infektion an: PCR, Antikörper-Tests und T-Zellaktivierung.

Firmen, die regelmäßig Ihre Mitarbeiter bei uns testen lassen, werden vorrangig und mit Sonder­konditionen von uns behandelt.

COVID-19 Testungen (ohne Voranmeldung):

Corona-Impfungen

Gerne können Sie jederzeit ohne Voranmeldung während unserer Praxiszeiten zu Ihrer Corona-Impfung kommen.

Wir haben alle Impfstoffe ausreichend vorrätig und beantworten gerne Ihre Fragen zum Thema Impfen und Corona. Von Anfang an sind wir Covid-Impfpraxis und verfügen über einen großen Erfahrungsschatz.

Falls möglich, bringen Sie die ausgefüllten Aufklärungs- und Einwilligungs­unterlagen (s.u.) für den von Ihnen ausgewählten Impfstoff mit. Das erleichtert uns die Arbeit etwas.

Bitte beachten Sie, dass bei einem erhöhten Thrombose­risiko der Impfstoff Johnson & Johnson nicht verwendet werden sollte. Gefährdet sind vor allem Frauen im gebärfähigen Alter, Schwangere und Stillende, Patientinnen mit Krebs­erkrankungen, starkem Übergewicht, Thrombosen in der Vorgeschichte, gleichzeitige Einnahme von der Anti-Baby-Pille und Rauchen.

- Einwilligung mRNA Impfstoff (Moderna, Biontech), PDF [2.1 MB]
- Aufklärungsbogen mRNA Impfstoff (Moderna, Biontech), PDF [94.8 KB]
- Einwilligung Vektorimpfstoff (z.B. AstraZeneca), PDF [923.9 KB]
- Aufklärungsbogen Vektorimpfstoff (z.B. AstraZeneca), PDF [890.7 KB]

Komplementärmedizinische Begleitung der Corona-Impfungen

Eine sorgfältige Begleitung jeder Impfung sollte genauso eine Selbst­verständlichkeit sein wie etwa die Begleitung einer Operation. Gerne beraten wir Sie hierzu.

Corona-Antikörperbestimmung

Damit Sie sich sicher sein können, dass Ihre Impfung wirksam war, empfehlen wir 4 Wochen nach der Impfung die Bestimmung Ihrer Corona-Antikörper aus Ihrem Blut (Selbstzahler­leistung). Auch nach durchgemachter Infektion oder länger zurückliegender Impfung kann durch diese Untersuchung die Immunität des Körpers gegen das Virus untersucht werden.

Haben Sie noch Fragen?

Dann buchen Sie doch einfach online einen Termin.